* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Uli Hoeneß geht für 3 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis...

Na wenn das mal keinen Beitrag wert ist...

 

Da hat es der Mann, welcher es mit seiner Wurstfabrik zu Reichtum und mit dem FC Bayern zu allerhand Ruhm und Prestige (natürlich auch durch perfekte Arbeit) gebracht hat wirklich geschafft und sich seine eigene Legende kaputt gezockt.

 

Bestes Beispiel für einen Mann, der fließenden Übergang vom clever arbeitenden, moralisch immer den Finger in die Wunde legenden Menschen zum arroganten (ok das war er ja immer schon) und vollkommen unkontrollierten Zocker vollzogen hat, ohne den Absprung ins normale Leben zu bekommen.

Das Problem bei Uli Hoeneß ist nicht, dass ich seine maßlos arrogante Tour nicht mag (und die kann ich schon nicht wirklich ab), sondern viel mehr seine konsequente falsche Selbsteinschätzung. Dass der Gutmensch Ulrich H. wohl wirklich ein paar sehr humane Spenden in sehr großer Höhe in seinem Leben gespendet hat und darüber hinaus wohl auch wirklich schon über 50 Millionen EUro an Steuern gezahlt hat. Aber wer 150 Millionen auf eine Währungspekulation setzt, zwischenzeitlich ganze 70 Millionen Euro Gewinn macht und am Ende über 28 Millionen an Steuern hinterzieht, der darf einfach nicht ungeschoren davon kommen.

 

Man bedenke, dass er das Unheil durch eine vollständige Selbstanzeige ja hätte verhindern können, aber auch diese Option hat er im Gegensatz zu unserer Schwarzer Alice voll in den Sand gesetzt.

13.3.14 14:56


Werbung


Jede Partei braucht Ihren Rummel vor dem Wahlkampf...

Da ist der Edathy für die SPD und der Ex-Minister Friedrich für die CSU und da schon da fragt man sich warum die Nummer von allen Seiten so gründlich verhauen wurde...dass die polizeilichen Ermittler sowie die Staatsanwaltschaft Ihren Bockmist-Anteil beigesteuert haben steht ausser Frage...wer wen wieso wann aus was für Gründen auch immer gefragt hat interessiert eigentlich nur noch sekundär...

 

Bemerkenswert ist viel mehr der Zeitpunkt...kurz bevor eine Europa- und noch dazu in Bayern eine Kommunalwahl anstehen wird der Dreck aufgewühlt...

 

Aber die CSU hat gerade in Bezug auf die Kommunalwahl noch ein anderes Problem, welches Sie jetzt vermeintlich kurzer Hand gelöst hat...Der Miesbacher Landrat Kreidl hat einen Abstieg hingelegt, der ziemliche Maßstäbe für die Zukunft setzt...Doktor verloren, Amigo-Affäre, Landratsposten verloren, Ansehen natürlich auch verloren und als Krönung von der CSU insofern verstoßen, dass er nicht mal bei der kommenden Wahl antreten darf...besonders die fast 120.000-Euro-Geburtstagsfeier wirkt unglaublich nach...wurde Sie doch zu einem Gutteil von der Sparkasse gesponsert (im Endeffekt also aus Steuergeldern)...77.000 Euro von der Sparkasse, 30.000 Euro vom Landratsamt und im Verhältnis gerade mal läppische 7.600 Euro hat der Landrat selber bezahlt...kein Wunder, dass so eine Person nicht mehr zu halten war...generell scheint es im Gebiet Miesbach eine ganze Menge Hirnschwund zu geben...denn auch der Vize-Landrat Arnfried Färber ließ sich seine 55.000 Euro Geburtstagsfeier zum 70.Geburtstag von der Kreissparkasse Miesbach bezahlen...

1.3.14 11:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung