* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Der ganz normale Wahnsinn, Teil 3!

Es ist sowas von überfällig sich mal wieder mit dem ganzen Irrsinn der letzten Wochen auseinander zu setzen. Ich gebe mir auch alle Mühe alles zu berücksichtigen. Aber gehen wir die ganze Sache chronologisch an.

 

Anfangen will ich bei den CSU-Mitgliedern, welche wieder mal unter Beweis stellen mussten, dass Sie im Moment hauptsächlich von ihrer inneren Stärke und Verrücktheit leben, welche Sie innerhalb von Bayern kreieren. Bestes Beispiel ist und bleibt der CSU-Chef, der unabhängig vom rechtsgerichteten Europawahlkampf, sich in allem was er tut bestätigt sieht. Dabei gibt es doch immer wieder Nachweise über unfähiges Potential in der CSU. Bestes Beispiel dafür ist gerade der neue CSU-Generalsekretär Scheuer, welcher sich mit einem Doktor schmückt, welchen er in Prag durch ein sog. kleines Doktorat erworben hatte. Knackpunkt ist, dass er diesen Doktor aber laut einem mir unbekannten Gesetz nur in Bayern und Berlin in seinem Namen angeben darf. Mal ganz unabhängig davon, dass dieses Gesetz klingt als wäre es in der letzten Legislaturperiode verabschiedet worden, kommen solche Malheurs bei den Politikern erst raus, wenn Sie ein wichtiges und repräsentatives Amt bekleiden. Es scheint quasi unmöglich zu sein, als gebildeter Politiker solchen Situationen vorzugreifen. Ebenfalls ein gutes Beispiel für inkompetente Außendarstellung bietet auch der bayerische Innenminister Herrmann, der versucht hat die Parole der CSU in der Illner-Talkshow so darzustellen, dass nur Sozialschmarotzer vorhaben nach Deutschland einzuwandern, populistische und teils menschenverachtende Argumente inklusive. Paradox ist dabei eigentlich nur, dass die CSU versucht als volksnahe Partei rüberzukommen, dabei aber die Gradwanderung zwischen Links und Rechts nie hinbekommt. 

Die SPD hat sich mit der wilden Idee von der Rente mit 63 und der dazugehörigen Umsetzung durch die Wuchtbrumme Andrea Nahles selbst ins Knie geschossen. Da wird überall und immer wieder über den demographischen Wandel im Lande geklagt und dann wird allen Ernstes die Rente mit 63 eingeführt. Die gesetzgewordene Umverteilung der Kosten für die Renten von Heute auf die Schultern der Generationen von Morgen, wird somit nicht nur zu einer Frühverrentungswelle führen und somit das bestehende Defizit von qualifizierten Fachkräften in Deutschland vergrößern, sondern beinhaltet auch eine nicht prognostizierbare Kostenvariable für junge Menschen und unsere Nachfahren. Beweis dafür, dass CSU und SPD auch gemeinsam und logisch zusammen an einem Strang ziehen können, zeigt sich im Kommunalwahlkampf im bayerischen Augsburg. Da wird vereint gegen eine Partei gearbeitet, welche Ihre Politik an das NPD-Programm angelehnt hat.

 

Normalerweise bediene ich mich bei der Aufarbeitung des Tagesgeschehens nur der nationalen, hauptsächlich der bayerischen Politik. Allerdings muss ich ausnahmsweise von der Norm abweichen. Wenn ich daran denke, wohin ich nochmal reisen werde in meinem Leben, wird mir garantiert nie Indien einfallen. Dieses Land bzw. die männliche Bevölkerung macht ja nur noch konstant dadurch auf sich aufmerksam, dass es die Menschenrechte der Frauen (und deren Angehörigen) wo es nur geht missachtet. Beweis dafür sind die Vergewaltigungen, die überall zur Tagesordnung gehören. Verstörend wirken eigentlich nur noch Nachrichten aus Indien, welche sich beispielsweise damit abgrenzen, dass ein gefährlicher Tiger, der drei Menschen getötet hat, nach wochenlanger Jagd zur Strecke gebracht hat. Da fragt man sich, warum Vergewaltiger (welche ja meistens auch noch die Angehörigen der Frauen brutal peinigen) nicht auch zur Strecke gebracht werden können. Es ist inzwischen soweit gekommen, dass Touristinnen Bodyguards engagieren, um in Indien auch wirklich gefahrfrei ihren Urlaub erleben zu können. In Anbetracht der Tatsache, dass es aber immer mehr Gruppenvergewaltigungen gibt, dürfte auch diese Maßnahme zwecklos sein.

 

Als kleiner Beitrag zur aktuellen Situation der katholischen Kirche kann man sagen, dass sich der letzte deutsche Vertreter im höchsten Amt der Katholiken wenigstens mit einem positiven Knalleffekt verabschiedet. Auch wenn man die Entlassung von 384 Priestern als Konsequenz von Missbrauchsfällen als schwerwiegendes Schuldeingeständnis des Papstes sehen muss. Und dennoch sieht der UN-Kinderrechtsausschuss den Vatikan in der Pflicht mehr die Kinderrechte zu stärken und über die Berufsethik der Priester zu stellen? Kein Wunder! Wenn man bedenkt, was in den letzten Jahren an Informationen an die Öffentlichkeit zu den Themen Kindesmissbrauch oder Größenwahn (Tebartz Van-Elst) getragen wurden, wird einem auch klar warum die katholische Kirche es sogar hinbekommt Möglichkeiten zur positiven Außendarstellung verstreichen zu lassen. Im Falle der drohenden Insolvenz des Weltbildverlages (100% im Besitz der katholischen Kirche), bei der allein in Augsburg rund 2200 Angestellte betroffen wären, wurde erst nach Wochen der Ungewissheit die notwendige finanzielle Hilfe seitens der zunächst zahlungsunwilligen Kirche zur Verfügung gestellt.

 

Noch jemand der eigentlich keine Glaubwürdigkeit mehr verdient, ist der vermeintlich stärkste Mann der Welt, der amerikanische Präsident. Nachdem die schier grenzenlosen Ausspähungen  der NSA inzwischen nicht nur nachweislich zum Abhören von Frau Merkel, sondern auch von Altbundeskanzler Gerhard Schröder geführt haben und es sich nicht wirklich absehen lässt, was die Unterlagen von Edward Snowden noch so offenbaren werden, lockt die Nachricht über die Beschneidung der Möglichkeiten der NSA durch Obama nicht mehr als ein Schmunzeln bei mir hervor. Dieses verzieht sich aber zu einem Stirnrunzeln mit anschließender Verwunderung über die unglaubliche Unfähigkeit der jeweiligen Bundestagsabgeordneten, die mit der Arbeit an diesem Projekt betraut sind (man nenne hier nur stellvertretend für die schiere Inkompetenz Ex-Kanzleramtsminister Pofalla [macht inzwischen Nachrichten durch seinen geplanten und doch schiefgegangenen Wechsel in den Bahnvorstand] und Ex-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich [inzwischen Dank guter Arbeit in der letzten Legislaturperiode zum Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft degradiert]). Man soll also nach dieser endlosen Aneinanderreihung von Rechtsbrüchen der jeweiligen nationalen Gesetze durch die NSA Obama wirklich glauben, dass sich alles bessert? Ja sicher…und der ADAC hat natürlich bei jeder Statistik alles nachweislich richtig gemacht und keine Zahlen wurden auch aufgrund von Druck oder vielleicht zu Gunsten einer speziellen Lobby frisiert.

 

Ein moderner Klassiker, welchen Deutschland und besonders Bayern aufgezeigt hat, wo das deutsche Rechtssystem versagt, war der Fall von Gustl Mollath. Und jetzt wo dieses systemrelevante Versagen nach einer gefühlten Ewigkeit letztes Jahr aufgeklärt wurde, soll eine Psychiatrie-Reform Besserung bringen? Warum muss eigentlich immer alles erst so richtig vor die Hunde gehen, damit die Vorgehensweise verändert wird.

 

Ich weiß aber eigentlich auch gar nicht mehr, wie das deutsche Volk noch gerettet werden kann. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass durchgehend jeder zweite Haushalt die Berichterstattung im Dschungelcamp eingeschaltet hat, welche ausnahmsweise keinen Nachweis bedarf, dass es voyeuristisches und total enthirntes BILD-TV ist, zeigt ganz klar, dass das Systemversagen in Deutschland schon beim ersten Baustein anfängt. Wenn das eigene Leben nicht mehr zeitfüllend genug ist, sodass es mit banalen, ja sogar eher trivialen und infantilen Erlebnissen von Leuten (die irgendwann mal vielleicht Promis getroffen haben) bereichert werden muss, sagt das eigentlich schon genug.

 

Es gebe noch viel mehr Themen zu denen sich ein Statement lohnen würde, wie z. Bsp. dem surreal anmutenden Verhältnissen in Kiew (bei denen ich aber noch abwarten möchte, ob es wirklich im Bürgerkrieg endet oder doch vorher noch eine vernunftorientierte Lösung gefunden wird) oder den ganzen Umständen um die Olympia-Spiele in Sotschi, die ja nur so vor Korruption triefen (auch hier will ich den Verlauf der Spiele mal noch abwarten).

 

Ab sofort werde ich nicht mehr blockartig die Geschehnisse aufarbeiten, sondern immer punktuell einzelne Statements posten.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal!

6.2.14 00:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung