* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Der Fall eines unwichtigen Politikers...

und der Kollaps der ganzen Koalition!

 

Wie die Personalie Edathy (den ich persönlich vorher noch nie gehört hatte) hat eine Welle in der Bundesregierung ausgelöst. Ein bis Dato in allen Belangen integrer SPD-Mann namens Oppermann opfert (aus Gründen, die sich bis jetzt noch nicht wirklich offenbart haben) einen Kollegen und Minister vom Koalitionspartner aus Bayern. 

 

Auch wenn gleich ich durchaus für eine kleine Einnordung der CSU bin, kann man ja mit Friedrich fast schon Mitleid haben, wenn die Basis seiner jetzigen Situation nicht die eigene Inkompetenz wäre, welche er mit Beginn der NSA-Affäre fast schon provokativ offenbarte. Die Denunzierung von Innenminister zum Landwirtschaftsminister war die direkte Folge. Und jetzt ist er zu einem sagen wir mal populären Bauernopfer geworden. 

 

Allerdings ist es ja in der Politik nicht so wie im normalen Leben. Wenn der normale Mensch gefeuert wird, muss er unter Umständen um seine Existenz fürchten. Wird jemand in der Politik abgesägt, wird er einfach auf einen anderen nicht mehr so öffentlichkeitswirksamen Posten geschoben. Die FDP wird aus dem Bundestag gewählt. Kein Problem. Rösler geht nach Davos zum Weltwirtschaftsforum, Bahr wird zum Berater von Obamacare in Amerika. Und Friedrich? Ja Friedrich wird dann eben stellvertretender Chef der Unionsfraktion...einfach nur lächerlich!

 

Wer soll denn eigentlich da verarscht werden?? Nur die dummen Wähler (,welche leider klar mehrheitlich in Deutschland vertreten sind) werden nicht raffen, dass diese Abordnung von Friedrich anmutet wie ein lächerlich kleines Scharmützel, welches nur Teil einer größeren Unstimmigkeit in der Regierung dessen Ziel bzw. Ende noch gar nicht absehbar ist. 

17.2.14 20:13
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kalle1997 (17.2.14 20:38)
Hallo.und guten Abend,,
ja dieser Fall,ist wieder eine neue Dimension,!
Aber was wundern wir uns darüber,die ganze Politik,und die Verantwortlichen der Welt machen Ihr Ding,sie schützen sich gegenseitig,eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus,.! Das ist in diesem Fall genauso,.Ich kann mich noch an einen Fall erinnern wo Richter und Staatsanwälte in einem Pornoring tätig waren und selbst sexuelle Handlungen vorgenommem haben,.LG Kalle,.Traurig


Neues-aus-der-Anstalt (17.2.14 22:40)
So viele Glatzen wie die Politiker offenbaren verwundert es allenthalben, dass die Politiker aber auch immer wieder gewählt werden.

Das bringt mich zu dem Schluss, dass eben diese nicht trotz sondern wegen Ihrer von Unfähigkeit zeugenden Aktionen gewählt werden.

Bestes Beispiel ist und bleibt die vom Seehofer geführte CSU, welche vom strunzdummen bayerischen Volk mit astronomischen Werten für eine unsägliche Legislaturperiode belohnt wurden.

Wenn man bedenkt, wie Seehofer seine Meinungen zu den verschiedensten Themen im Moment an die ausartende Volksmeinung anpasst, unterstreicht nicht seine Volksnähe, sondern offenbart eher die gigantischen Löcher im Wahlkampfprogramm, welche jetzt kurz vor der wichtigen Kommunalwahl im März und der Europa-Wahl im Mai noch schnell mal entschärft werden müssen. Dazwischen noch ein paar Stammtischparolen, damit auch noch der letzte Weizenbier-trinkende-Smog bedient wird.

Gegen Seehofers Arroganz-Tornado wirkt sogar die Handlungsstrategie vom damaligen bayerischen Regenten Strauss wie ein müder Tiefausläufer.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung